:: Gregor Fischer ::

 

2019

BLOG


Ich habe mich entschlossen, den Blog nicht mehr monatlich einzuteilen, sondern einfach über das Jahr laufen zu lassen. Ich werde (wie schon anderenorts erwähnt) die nun schon über 10 Jahre bestehende Webseite stark konzentrieren, bestimmt auch vieles löschen was mir heute unwichtig erscheint und natürlich versuchen die Ansichten auf den heutigen Stand zu bringen.
Da meine komplette Seite ja nicht mehr ganz öffentlich ist, darf sie ruhig auch noch etwas privater werden. Ich überlege mir das und vieles anderes (Bilderpräsenz) noch in aller Ruhe.

Immerhin erwarte ich von diesem Jahr einige Aenderungen. Es sind auch noch alte Probleme zu lösen: So muss ich die Flugzeuge loswerden, das US-Motorhome entweder verkaufen oder nach Europa verschiffen und auch mit dem Chateau Ruaux eine definitive Lösung finden.

Für den Rest bin ich nicht besonders optimistisch, den ich muss leider feststellen dass die Stimmung unter den Menschen hier immer schlechter wird. Wenn nicht eine grosse Umwälzung stattfindet, ist das Ganze unumkehrbar und für mich schwer auszuhalten.

Ich werde wohl mein Nomadenleben (längere Reisen mit dem Wohnmobil) wieder intensivieren - die Frage ist nur mit wem! Na ja, ich werde berichten....


 

 

McAfee - remember? Wieder auf der Flucht!                

31.Januar 2019

John McAfee, ehemaliger 'Erfinder' der Anti-Virus-Software, dann vom Fiskus nach Belize vertrieben. Dort ist er unter Mordverdacht geflohen und hat final in den USA 'Asyl' gefunden. Er führte also in Amerika sein verrücktes Leben weiter, heiratete eine Negerin und promotete Bitcoins und vor allem das Blockchain-System, welches nach ihm die einzige Zukunft jeder Transaktion und vor allem Dokumentation ist. Soweit man dies nachvollziehen kann, hat er nicht unrecht.

Nun, er wäre nicht McAfee wenn er nicht zum Aeussersten gehen würde! In einer Argumentation sagt er drei Dinge: Erstens wäre die Welt heute eine andere, wenn nicht die Geschichte seit Jahrhunderten von den Siegern und Eroberern geschrieben würde. Das heisst, unsere ganze aktuelle Existenz ist auf Lügen aufgebaut. Natürlich ist er auf Twitter aktiv - aber wie lange noch?!

Zweitens sagt er dass Gesetze nur respektiert werden, wenn die staatliche Repression auch funktioniert! Daher sind wir alle total unfrei und fristen unter Drohungen eine Art Sklaven-Dasein für die Herrschenden. In beiden Punkten hat er wohl recht und er ist auch nicht er erste Denker, der darauf hinweist. Er versucht auch das Ding auf keinen Fall 'antisemitisch' zu präsentieren...

Soweit so gut - aber mit einer dritten Aussage hat er sich aber trotzdem den Zorn der (Schatten) Regierung auf sich gezogen: Er verweist darauf, dass dezentralisierte, also Blockchain-basierte Transaktionen den (privaten) Banken und auch den Regierungen die Möglichkeit, die Bürger weiter abzuzocken, mindestens erschweren. Wer kein nachweisbares Einkommen und keine Bankkonti mehr hat, braucht keine Steuern mehr zu zahlen, ist die Folge - was bei ihm natürlich seit Jahren der Fall ist. To much..!

Das war dann der Auslöser, dass die IRS (der US-Fiskus) bei einer 'Grand Jury' in Tennesee den Haftbefehl gegen McAfee und seine Ehefrau erreichen konnte. McAfee hat sich nun sofort eine 17m-Jacht zugelegt und versucht, 'offshore' zu entkommen. Das Ding ist natürlich höllisch spannend, denn der Mann hat eine grosse Fan-Gemeinde ist ist auch offiziell als Präsidenten-Kandidat für 2020 im Rennen! Eine toll gemachte Webseite berichtet hier sehr professionell über den Krimi!

PS. Mein Lieblingszitat von McAfee:

''Es ist schwer zu wissen, was die Menschen wirklich motiviert. Schwieriger noch, wenn diese Person du selbst bist. Sollte es nicht dein Ziel sein, ein sinnvolles Leben zu führen? Unbekannt, geheimnisvoll, spannend, frei? Geld gehört dir nicht. Du gehörst dem Geld. Du hast damit Verpflichtungen, Verantwortlichkeiten, Aengste und Sorgen. Je mehr Geld du hast, desto weniger frei bist du!''

John McAfee, 2012

 


 

 

Verschwundene Piper: Der englische High-Risk-Pilot...                

24.Januar 2019

Der Pilot der Piper heisst David Anderson und wohnte in York. Ein Abenteurer - er war sogar in einer Doku auf BBC zu sehen! Sie Geschäftsmodell: Disk Jockey, Kleinflugzeuge überfliegen, weltweit - und offensichtlich auch illegale Taxiflüge.

Er hat eine in den USA eingelöste Piper Malibu eingesetzt und ist offensichtlich von jemandem aus dem Umfeld des neuen Clubs von Sala (Cardiff) angeheuert worden. Er war sozusagen ein
UBER-Pop-Driver der Lüfte, das heisst ohne gewerbliche Zulassung (AOC) und natürlich entsprechende Lizenzen und Versicherungen. Die Folgen werden auch aus rechtlichen, fiskalischen Gründen noch interessant, denn für den verschollenen Kicker hat der Club in England erst vor einigen Tagen 20 Millionen Franken überwiesen...

Zum Unfall: Anderson war kein blutiger Anfänger - eher eine Kampfsau. In einem Interview beschreibt er ausführlich wie gefährlich Vereisung an einem einmotorigen Kolben-Flugzeug ist. Nun, er war ein typischer Ferrypilot - offensichtlich äusserst risikofreudig.

Nach einer guten halben Flugstunde hat er wohl dick Eis aufgepackt und verlangte in der Not einen Sinkflug auf 2300 Fuss, nur zirka 700 m über Meer, um aus den Wolken rauszukommen. Es war zu spät. Vereisung kann in diesen Konditionen sehr schnell gehen.

Ich denke, er war sogar im 'Sichtflug' unterwegs, denn von einer Clearance der Flugaufsicht ist nichts bekannt.
Das Flugzeug wurde wohl unkontrollierbar und stürzte ab. Man wird Trümmer finden, aber leider keinen Ueberlebenden...

PS. Wie die Presse plötzlich berichtet sei ein anderer Pilot geflogen - egal, Ursacht und Wirkung bleibt dieselbe: Poor aimanship and fatal crash..!

 


 

 

Hacker, Abgreifer und Betrüger...                

23.Januar 2019

Weitaus die Mehrzahl aller Menschen haben wenig oder besser gesagt KAUM Ahnung, wie Internet-Technologie wirklich funktioniert. Nun, wichtig ist ja nicht was alles gut geht - sondern was einem schaden kann. So ist die Welt von heute.

Nun, wir alle haben Daten, Bilder und Nachrichten auf unserem Smartphone oder Computer. Schon die eigene Ehefrau oder der beste Freund darf kaum alles sehen, oder? Browserverlauf oder Chats - schon problematisch! Sein Tagebuch liess man ja früher auch nicht einfach herumliegen...

Die Intimsphäre, welche nicht mehr existiert.

Alle machen sich grundsätzlich völlige Illusionen über die 'Sicherheit' ihrer Daten und Bilder. Dazu gibt es drei Dinge zu sagen:

1.
Hacker sind ein Mythos - das ist die gute Nachricht. Früher war das natürlich anders. Heute jedoch müsste man sich wirklich einen Troyaner einfangen (das heisst von Unbekannten Dateien öffnen und in der Regel sogar herunterladen) und das ist doch fast naiv...

2.
Die grosse Gefahr ist 'die Cloud'. Dies ist nicht nur für NSA und Co eine Kaverne des Ali Baba, sondern auch für all die grossen Datenkraken wie Google, Facebook und so. Auf diese Daten hat auch jeder Zugang, der das Passwort kennt oder herausfindet - also auch 'Freunde', denen man was zugänglich machen wollte. Und das Beste: Man kann den Scheiss niemals mehr löschen!

3.
Das Hauptrisiko - die 'Providers' oder Hoster sollten nicht vergessen werden. Das sind die, welche Webseiten beherbergen. Also Swisscom, Hostfactoy, Metanet und viele andere. Dort arbeiten Menschen - das ist wie auf einer Bank oder Anwaltskanzlei. Die haben die Möglichkeit, die Webseiten und Mailkonten der Kunden einzusehen und viele 'verkaufen' heikle Daten weiter.

Die ominöse 'Hackerei' der Konten der Politiker in Deutschland ist bestimmt nicht das Werk des 'genialen' 20-jährigen Lausbuben wie es uns die Blöd-Presse anzudrehen versucht, sondern in Wahrheit ein Netzwerk von Angestellten, welche bei einem Hoster arbeiten und anderen 'Helfern' welche über Jahre die Daten abgriffen und dann auf dem versteckten Twitter-Konto zusammenführten. Es war eine echte Verschwörung und dazu recht gelungen.

Fazit: Alles, was den Computer oder das Handy verlässt, ist im Prinzip 'gone' ins weite Netz und damit für viele zugänglich. Wie schon beschrieben, können viele Operarteure abgreifen. Mitarbeiter (wie auch in Banken) sind die Gefahr und nicht ominöse Hacker! Das muss man sich einfach bewusst sein. Vertrauen (wie in den alter Briefträger) gibt es heute nicht mehr - denn es wäre nur noch Dummheit!

PS. Vor vielen Jahren (als es noch nicht viele Provider gab) kannte ich den 'Boss' eines solches Betriebs. Wir waren eine Stunde lang auf den E-Mails meiner damaligen Freunde und Schlimmeres! Ich habe diese Eindrücke nie vergessen und schäme mich heute ein wenig dafür. Aber es hat mir alle Illusionen geraubt, dass meine 'outsouced' Daten je sicher sein könnten. Auch gut!

 


 

 

Der Fussballer und das Meer...                

22.Januar 2019

Da hat ein genannter Emiliano Sala, der angeblich 17 Millionen Euros wert sein soll, gestern abend eine privates Klein-Flugzeug gechartert um von Nantes nach Cardiff zu fliegen. Natürlich sind er und sein (Hobby)-Pilot nie angekommen. Die Chancen standen einfach zu schlecht. Erklärungen nachfolgend...

Die Piper-Malibu ist eine einmotorige Reisemaschine mit Kolbenmotor - gibt es auch als Turbinenversion, viel sicherer - und ich bin beide Flugzeugtypen ausgiebig geflogen. Für Notlandungen eignen sich sich schlecht ;-))

Und die Vorzeichen standen miserabel. Das Wetter: Crachin breton, also Niesel und  Vereisungsbedingungen. Navigation: Offensichtlich 'direct' - ausserhalb der Kontrolle der 'Flugstrassen' und damit permanenter Uberwachung. Notfall-Konditionen: Miserabel, denn bei Nacht auf dem Meer zu landen ist fast unmöglich.

Irgendwann werden sie die beiden Unglücksvögel oder/oder Teile der Maschine finden. Ueberlebende gibt es natürlich nicht, obwohl noch alle 'hoffen'. Das sage ich hier nach nicht mal 24 Stunden des 'Issues'. Wenn ein Motorschaden eingetreten wäre, hätte der Pilot leicht auf Guenesey oder Jersey landen können. Aber das Unglück kam wohl überraschend: Autopilot, Vereisung, Abschmieren, fertig. Die haben sich das einfach zu easy vorgestellt. Wie kann man nur so geizig sein - und dann noch als kluger Millionär-Fussballer?!

PS. BILD schreibt von einem 'zweisitzigen Flugzeug' - natürlich Quatsch, es sind sechs Sitze. Andere schreiben, es seien drei Personen an Bord gewesen. Und auch von einem 'Notruf' kann man erfahren. Egal, die Sache ist gegessen...

 


 

 

Das WEF - hoffentlich zum letzten Mal...                

21.Januar 2019

Wer von allen Menschen auf dieser Welt wird durch die Repräsentanten in Davos vertreten? Bestimmt kein normaler Bürger! Das WEF ist vor allem eine dekadente Feierrunde der Parasiten und Faschisten dieser Welt. Es werden Waffenhändler, Repräsentanten von Glencore und Co. zu Wort kommen und ein paar wichtigtuerische Weiber (man weiss: MeToo).

Nichts, aber wirklich nichts, was in Davos gequatscht wird, bringt die normalen Menschen oder der Zustand des Planten einen Schritt weiter! Im Gegenteil: Tausende Flugzeuge, Helis und Autos verpesten die Schweiz. Tausende Militärs und Polizisten müssen sich für eigentlich Welt-Kriminelle prostitutionieren und den Sack abfrieren. Also nur Schaden und keinen Nutzen - und wer soll (ausser den gekauften Schreibnutten) die lächerliche Folklore noch feiern?

Niemand tut den WEF-Teilnehmern irgend was...

Attentate werden von Geheimdiensten und Profi-Kriminellen gemacht und nicht von empörten Bürgern, welche sich zu lächerlichen 'Protesten' zusammenrotten. Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus. Somit kann die Sause in Davos beginnen. Aber, um sich richtig wichtig zu fühlen, brauchen diese Selbstdarsteller das Gefühl bedroht zu sein und die Behörden verbreiten treuherzig: «Seit den Anschlägen von Paris 2015 gilt eine erhöhte Terrorgefahr in der Schweiz.» Man müsse wachsam sein, Routine habe keinen Platz. HUCH, MON DIEU! Der IS bleibe eine Bedrohung, Anschläge von Einzelnen oder Kleingruppen seien die grösste Bedrohung. Huch - darum kommen wohl nur noch unwichtige Marionetten nach Davos!

Ach klar - und wer bezahlt das Ganze? Wir natürlich - die normalen Bürger! Der kleine Arbeiter, der ausgenutzt wird, die Rentner, welche um ihre Guthaben betrogen werden und auch ich selber - als eterneller Steuerzahler. Natürlich auch alle, die konsumieren - auf irgend eine Art und Weise - und somit im Hamsterrad weiterrennen müssen. Nun, die werden also ab morgen nochmals ganz doll reinhauen: Die lassen Escort-Nutten in dreifacher Truppenstärke auffahren, saufen, koksen und feiern sich selbst. Selbstverständlich auf Firmen- oder Staatskosten - das steht ihnen doch zu!

Es wird in Davos bestimmt bald ein Ende nehmen!

Davos ist eh schon ein Scheissloch im Sommer - und im Winter nur unter schwierigen Bedingungen zu erreichen. Heli geht nicht immer und nicht für jeden. So kommt es vor, dass die Anreise vom Ursprungsland nach Zürich kürzer war als der (von hunderten Polizisen) begleitete Strassentransport nach Davos. Auch  Mietwagen kosten diese Woche übrigens einfach das Doppelte! Das ist halt Kapitalismus, nicht?!

Andere Orte und Länder rüsten zwar auf um zu 'übernehmen', aber die Frage besteht, ob diese Maskerade künftig noch stattfinden muss. Die sozusagen 'Wichtigen' - also Trump und sogar die frenchie Macronette - kommen eh nicht mehr. Bestimmt auch nicht, um einer
16-jährigen, hässlichen Göre zuzuhören, welche ihnen oberschlaue Tipps zur Eindämmung der Erderwärmung gibt.

 


 

 

Frauenmorde - Oesterreich holt auf!                  16.Januar 2019

Allein in den letzten zwei Wochen wurden in Oesterreich vier Frauen hingerichtet. So viel man lesen kann, sind alle Ausländern zum Opfer gefallen. Wenn die Kadenz so weitergeht, wird Deutschland sich anstrengen müssen, die Spitze in 'Ehren-, Islam- und Rachemorden nicht zu verlieren. Auch Frankeich, die nordischen Länder und die Schweiz sind noch im Rennen...

Abgeschlagen sind Ungarn, Kroatien und die Tschechei. Die mögen nicht mithalten, weil sie so rassistische Regierungen haben. Mit Orban Viktor und so - der sogar den Soros mit seiner Propaganda-Uni nicht mehr im Land wollte. Dann noch die Grenzen zu und Lager für illegale Flüchtlinge? So wird das nie etwas im Mord/Vergewaltigungs/Raub-Challenge in Europa! Nun, in Anbetracht der Situation, welche von den Rassisten und Nazis seit zwei, drei Jahren vorausgesagt wurde, kann nur noch Satire helfen. Das Auffällige an der Sache ist, dass offensichtlich 'Refugies-Welcome-Girls' vor allem betroffen sind. Darwinismus ist also immer noch modern. (Satire...)




Blog und Webseite...                                                                 14.Januar 2019

Ein Blog - wie der hier vorliegende - ist bekanntlich in der Regel ein öffentlches Internet-Tagebuch mit aktuellen Ereignissen aus der Sicht des Verfassers. Entgegen einer Facebook-Präsenz ist der Blog 'oneway', das heisst, Leser 'diskutieren' nicht mit - ausser man hat ein Forum eingerichtet. Die wollte ich jedoch zu keiner Zeit.

Eine Website hingegen ist ein Portal einer Firma oder einer Person, welche diverse Themen oder Angebote präsentieren will. Viele ehemalige Zeitungen und Magazine sind heute nur noch online präsent und dies wird sich künftig nicht mehr ändern. Das Zeitungssterben ist besiegelt!

Ich bin nun damit beschäftigt, meine Website zu strippen und zu konzentrieren, denn in über zehn Jahren haben sich Tausende von Artikeln mit ebenso vielen Bildern angesammelt, welche heute kaum mehr von Interesse sind. Wer liest aktuell noch eine Zeile über Hollande, Obama oder gar Bertramelli und Co.!

Ich bin zufrieden mit einen Fortschritten und plane übrigens den nächsten 'anständigen' Trip. Die komplette Seite mit - aktualisiertem Archiv - ist also aktuell nur für 'Eingeweihte' zugänglich.

 


 

 

'Gasexplosion' - wie geil ist denn das?!             12.Januar 2019

Pünktlich um halb Neun morgens, als die Gelbwesten zu Zehntausenden unterwegs waren, knallte es in Paris mitten in der Stadt. Autos wurden auf der Strasse zerrissen und vier Tote waren zu beklagen. Ok, den mit dem Attentat 'just in time' haben uns verschiedene EU/US-Regime schon öfters inszeniert: Das letzte Mal in Strassburg.

Das nun aber ein auch für Laien
erkennbares Sprengattentat (
in- und auch ausserhalb der Gebäude - als 'Gasexplosion' in einer Bäckerei deklariert wurde ist der Hammer! Schon in den ersten Minuten hiess es - das war ein Unfall!

Was erlauben sich Macron?! Das ist nicht nur dreist, sondern offensichtlich eine herabwertende Verarsche aller denkenden Menschen! Das französische Regime macht alle Fehler, welche jetzt zu vermeiden wären. Nun ist nämlich die Mehrzahl der Franzosen endgültig überzeugt, dass sich sich mit einem kriminellen Staat herumzuschlagen haben. Im übrigen war der Aufmarsch der Gelbwesten so zahlreich wir sein Wochen nicht mehr! Man kann gespannt sein, was dem 'Volk' nun einfallen wird...

 

PS. Wegen all dem habe ich Sehnsucht nach den Jahren VOR 9/11, Facebook und Menschenhass!

 


 

 

Grosse Nostalgie...                                                                 10.Januar 2019

Es herrscht ja wirklich ganz übles Wetter seit Jahresbeginn. Ich habe es gerade noch geschafft, von Frankreich mit einem 'Transport' in die Schweiz zu gelangen. Das war Anfangs Woche. Mein nun vier Jahre alter Scooter muss in der Schweiz zur MFK und seit Jahren warteten neue Möbel aus Polen für das Grillhaus in einem Lagerraum. Alles nun hier - aber nun ist gut!

Im Schnee herumzukurven habe ich keine Lust und so habe ich diese Woche Dutzende Stunden mit dem Internet verbracht. Es sind viele Filme auf der Tube aus den 80-er Jahren. Auch Reportagen, wo ich selber wie auch Bekannte vorkommen, habe ich gefunden. Unglaublich, was alles auf YouTube und dem Net zum Vorschein kommt!

Nun, eigentlich ist es total ambivalent: Es ist natürlich toll, sich an solch tolle Zeiten wie die letzten Jahrzehnte zu erinnern, andrerseits macht es noch weniger Lust, sich mit dem frustrierten, ambitionslosen Volk von heute zu befassen. Die Nostalgie ist bei mir nun ziemlich ausgeprägt, stelle ich fest! Dies und relativ hohe Ansprüche beeinflussen natürlich meine Beziehungen. Neue Bekanntschaften interessieren mich kaum - die sind meistens so was von naiv. Ich denke, ich mache mir meine Welt und bleibe dabei.

 


 

Douceur Angevine et Soleil!                                         03.Januar 2019

Ich wollte einfach weg aus dem Hochnebel und der Kälte in Mitteleuropa und da gibt es eine beste Lösung - sofern man nicht nach Florida oder Thailand jettet - die Atlantikküste und Südwestfrankreich. Das Département Vendée hat die meisten Sonnentage von Frankreich und mit von Europa. Dazu kommen einige Besorgungen, welche nötig wurden und einfach das Vergnügen, immerfort zu reisen und das Fernweh und den Drang nach Wechsel zu befriedigen.

Ok, ich weiss, der böse Footprint - aber das ist mir bekanntlich egal! Nur die kommenden Zwänge werden unser Verhalten ändern!

Radars, Gendarmen? Nicht mehr existent!



Zu Frankreich: Die 'Rebellion' hat sich nicht gelegt. Die Gelbwesten sind weniger sichtbar, aber das Verhalten der Bürger ist zunehmend behördenfeindlich und sogar teilweise auch sehr mutig geworden. Macrothschild und Komplizen versuchen nun, die
Antisemitismus-Keule einzusetzen - aber das geht mit Franzosen nun nicht mehr - die antizionistische Einstellung ist seit ein paar Jahren fest etabliert. Das seit Jahren ungestrafte, Uebertreiben mit der jüdischen Verachtung der französischen 'untertänigen' Goys geht nun für die hochgejubelten Levis, Finkielkrauts und Cukiermans dem Ende zu. Tausende Juden verlassen nun Frankreich - weil sie ahnen, dass ihr Spiel schlussendlich nicht aufgehen wird.

Frankreich auf dem Weg in den wohldosierten, kontrollierten Anachronismus? Könnte sein!
Man darf dies alles natürlich nicht offen gutheissen - aber in dem Land der Gallier gibt es kaum funktionierende Radars mehr und es geht auch so! Auffällig ist nämlich die Tatsache, dass die Autofahrer sich trotzdem an die Geschwindigkeiten halten. Der Beweis: Radars sind für die Regierung eine willkommene Zusatztaxe in Milliardenhöhe - haben aber auf 'Sicherheit' und Disziplin der Automobilisten keinen Einfluss, nicht einmal in Frankreich!

Es ist immer wieder erstaunlich, wie das Leben in zivilisierten Ländern auch ohne dauernde Repression der Behörden funktioniert. Eigentlich bräuchten wir keine Politiker und Beamten!

 


 

 

Happy New Year?!                                                                   01.Januar 2019

Seien wir zuerst mal wieder ehrlich mit uns selbst! Das wäre so ein Vorsatz für das Neue Jahr - oder die Zukunft überhaupt. Ich selber habe mir sonst nichts vorgenommen - denn ich rauche und saufe nicht und weitere Gewichtsabnahme oder die Scheidung einreichen geht auch nicht...

Bin ich daher ein glücklicher Mensch?! An sich ja - aber ich würde eher sagen: Ich bin nun ein freier Mann! Es ist ein Jahr her dass Julie und ich den definitiven Split eingeleitet haben und dies hat natürlich einiges im Tagesablauf und vor allem auch mit dem Umgang mit Bekannten geändert. Einige sind weg, andere sind dazugekommen...

Nehmen wir doch nichts mehr so ernst!

Früher mal redeten sie uns die Ohren voll mit 'positivem Denken'. Wenn es dir Scheisse geht, nützt dies aber überhaupt nichts, Dummy! Wichtig scheint mir dass man zwischen den echten Prioritäten und den unnötigen'Wünschen' und Projekten, welche einem beschäftigen, unterscheiden lernt. Immer schwierig, das ganze Leben lang...

Immerhin sind wir - das heisst die denkenden und selbstverantworlichen Menschen - heute viele Illusionen los. Selbst in Bezug von allen unangenehmen, zeitraubendem und lebensverändernden Einflüssen ist das Internet DAS Medium, welches endlich Antworten auf so viele Fragen geben kann. Wir müssen nicht mehr mit dem leben was man uns an Informationen vorgibt. Das heisst dass man heute fast alle Dinge erforschen kann und das gibt einem die grösste Macht: Wissen!

Das ich dies erleben durfte, ist sehr befriedigend. Somit freue ich mich auf das kommende Jahr, denn es sind immer mehr Leute auf der ganzen Welt, welche nicht mehr glauben, sonder wissen wollen. Diese neue Macht wird das Bewusstsein vieler Bürger und somit Welt wirklich verändern...

 

 

» PAGE UP «v


HOME

 

Blog-Archiv:

2018

Jan. 2018

 Feb. 2018

 März 2018

April 2018

Mai 2018

Juni 2018

Juli 2018

Aug. 2018

Sep. 2018

Okt. 2018

Nov. 2018

Dez. 2018

2017

Jan. 2017

 Feb. 2017

 März 2017

April 2017

Mai 2017

Juni 2017

Juli 2017

Aug. 2017

Sep. 2017

Okt. 2017

Nov. 2017

Dez. 2017

2016

Jan. 2016

 Feb. 2016

 März 2016

April 2016

Mai 2016

Juni 2016

Juli 2016

Aug. 2016

Sep. 2016

Okt. 2016

Nov. 2016

Dez. 2016